Die Technologie

Durch die sogenannte Photoplethysmographie (PPG) ist es möglich die Herzfrequenz auf der Haut, z.B. am Handgelenk zu erfassen. Dadurch wird das Tragen eines Brustgurtes überflüssig.

Wie funktioniert PPG?

Bei der PPG wird Licht auf die Haut gestrahlt. Ein optischer Sensor misst die Reflektion des Lichts. Wie das Licht reflektiert wird, ist unter anderem davon beeinflusst, wie viel Blut die beleuchtete Stelle passiert. Die Durchblutung ändert sich während eines Herzschlages. So kann die Herzfrequenz erfasst werden.

​PPG

Was ist zu beachten?

Das Gerät muss mittig auf dem Arm angebracht werden, sodass möglichst kein Umgebungslicht unter das Gehäuse dringen kann. Außerdem sollte das Gerät ganzflächig auf der Haut aufliegen.

Daher sollte die Uhr mindestens 2 cm vom Handgelenk entfernt (in Richtung Arm) getragen werden.

Ein weiterer wichtiger Punkt ist es, die Bewegung des Gerätes möglichst gering zu halten. Das heißt, dass das Gerät nicht zu locker getragen werden darf. Auf der anderen Seite darf der natürliche Blutfluss unter der Haut nicht beeinflusst werden. SIGMA SPORT Uhren haben eine ausreichend feine Lochung, damit die Uhr ideal für jeden Unterarmumfang eingestellt werden kann.

Wie genau ist die Messung?

Als Daumenregel zur Genauigkeit des Messverfahrens gilt, dass PPG im Vergleich zum Brustgurt um +/- 5 Schläge abweichen kann.

Da die PPG-Messung etwas länger braucht um den korrekten Wert zu erfassen, ist sie nur eingeschränkt zur Steuerung von Trainingsintervallen geeignet.

Bei konstanten Bedingungen (konstantes Tempo, konstante Steigung, nicht zu hohe Intensität) ist die Messung vergleichbar mit dem Brustgurt.

Weitere Faktoren für eine genaue Messung

Unabhängig von der korrekten Anwendung des Gerätes gibt es weitere Einflussfaktoren, welche sich auf die Messgenauigkeit auswirken können.

Durchblutung

Die Durchblutung ist von Person zu Person unterschiedlich und kann sich auch intra- individuell (z.B. zwischen linkem und rechtem Arm) unterscheiden. Es kann durchaus vorkommen, dass der natürliche Blutfluss bei manchen Personen nicht optimal für die PPG-Messung ist.

Umgebungsfaktoren

Ist die Umgebungstemperatur zu niedrig, wird die Durchblutung der Unterarme beeinflusst und die PPG- Messgenauigkeit kann abnehmen.

Körperhaltung

Bei ungünstiger Körperhaltung (z.B. stark angewinkelte Handgelenke) wird die Durchblutung der Unterarme beeinflusst und die PPG-Messgenauigkeit kann abnehmen.

Die Farbe der Hautoberfläche beeinflusst die Reflektionsfähigkeit ebenso. Prinzipiell gilt, je weniger Licht durch die Hautoberfläche absorbiert wird, desto besser ist die PPG-Messung. Eine starke Pigmentierung der Haut, Vernarbungen und Tätowierungen können die Messgenauigkeit daher negativ beeinflussen.

PPG vs. EKG (Brustgurt)

PPG EKG
Photosensor Elektroden
Reflexionsänderungen durch Blutfluss unter der Haut Elektrisches Signal des Herzens
Längere Messdauer: Bewegungsartefakte und Umgebungslicht müssen korrigiert werden. Sofortige Verfügbarkeit der Herzfrequenzens

Welche Technologie ist die Richtige für mich?

Ja Nein
Führst Du häufig Intervalltraining aus und steuerst dieses über die Herzfrequenz?
Willst Du deine Uhr im Winter Außen an der Kleidung tragen?
Willst Du die Herzfrequenz beim Schwimmen messen?
Stört Dich ein Brustgurt beim Sport?
Willst Du Deine Herzfrequenz immer mal wieder während dem Tag messen?
Genauigkeit Komfort
Was ist Dir wichtiger beim Sport?

 

 

Fragebogen auswerten Fragebogen zurücksetzen