Fragen & Antworten

Darf ich meine Batterie bei meinem Gerät selbst wechseln?

Bei allen SIGMA SPORT Geräten, die mit einem Batteriefach ausgestatten sind, können Sie die Batterie selbst wechseln. Die Bezeichnung des Batterietyps entnehmen Sie dem Batteriedeckel.

Bei den Geräten, die kein Batteriefach haben, empfehlen wir Ihnen, den Wechsel bei einem Sportfachhändler oder Uhrmacher durchführen zu lassen.

Darf ich mit meinem SIGMA Puls, Sport bzw. Running Computer schwimmen gehen?

Sie können Ihren SIGMA Puls, Sport und Running Computer auch beim Schwimmen tragen. Beachten Sie jedoch, dass es sich um kein Tauchinstrument handelt und unter Wasser keine Tasten betätigt werden dürfen, da nur so die Wasserbeständigkeit gewährleistet werden kann.

Wasserbeständigkeit

Die Wasserbeständigkeit wird in der Uhrenindustrie gemäß der internationalen Norm ISO 2281 geprüft. Diese besagt, dass die Wasserbeständigkeit mit der Höhe der Wassersäule gekennzeichnet wird, welche einem statischen Wasserdruck in einer bestimmten Wassertiefe entspricht. Hierbei handelt es sich um einen theoretischen Wert, da im Wasser immer ein dynamischer Druck herrscht. Dies hängt mit der Bewegung im Wasser und der Bewegung des Wassers selbst zusammen. Der dynamische Wasserdruck, in einer bestimmten Tiefe, ist dabei wesentlich höher als der statische Wasserdruck. Daher können auch nur Produkte zum Schwimmen verwendet werden, die mit mindestens 3 ATM Wasserbeständigkeit ausgezeichnet sind.

Welchen Anspruch auf Garantie habe ich?
Ein Anspruch auf Garantie besteht bei Material- und Verarbeitungsfehlern. Von der Garantie ausgenommen sind Batterien, elastische Gurte, Textilbrustgurte wie z.B. Comfortex, Verschleißteile und Verschleiß durch gewerbliche Nutzung oder Unfälle. Der Anspruch auf Garantie besteht nur, wenn das eigentliche SIGMA Produkt nicht eigenmächtig geöffnet wurde und der Kaufbeleg beigefügt ist.
Wie viele Runden kann ich speichern und wie kann ich diese abrufen?

Es können 7 Trainingseinheiten mit bis zu 99 Runden gespeichert werden.

Wenn Sie das Training beenden, wird dieses automatisch im Speicher abgelegt.

In diesem können Sie anschließend die letzten 7 Trainingseinheiten inkl. aller Runden abrufen.

Wenn Sie bereits während des Trainings die absolvierten Runden einsehen möchten, können Sie dies mittels der EasyLap View Funktion tun.

Was genau bedeutet die BestLap Funktion?

Die BestLap Funktion hilft Ihnen, während des Trainings schnell zu erkennen, ob Ihre gerade absolvierte Runde die bisher schnellste ist.

Nach dem Training wird beim Abruf der absolvierten Runden ebenfalls die beste Runde angezeigt.

Was ist die EasyLap View Funktion?
Mit Hilfe der EasyLap View Funktion können Sie während des Trainings mit nur einem Tastendruck die bereits absolvierten Runden einsehen.
Wie viele Einheiten kann mein SC 6.12 speichern? Und was muss ich machen, wenn der Speicher voll ist?

Mit Ihrem SC 6.12 können Sie 7 Trainingseinheiten mit bis zu 99 Runden pro Trainingseinheit speichern.

Der SC 6.12 verfügt über einen dynamischen Speicher.

Haben Sie bereits mehr als 7 Trainingseinheiten absolviert, wird automatisch die älteste durch die neuste überschrieben.

Damit wird der Speicher nicht voll.

Sollten Sie die Daten eines Trainings benötigen, schreiben Sie sich die Werte am besten rechtzeitig auf, bevor Sie überschrieben werden.

Was ist der Lichtmodus und wie nutze ich ihn?

Der Lichtmodus hilft Ihnen, auch im Dunkeln alle Zeiten im Blick zu haben.

Sie können diesen aktivieren, indem Sie die unteren beiden Tasten (Toggle/+ und Toggle/- ) kurz drücken.

Nun ist bei jedem Tastendruck das Licht aktiv.

Sollten Sie die Hintergrundbeleuchtung nicht mehr benötigen, können Sie den Lichtmodus mit der gleichen Tastenkombination wieder deaktivieren.

Das Lichtsymbol (Lampe) hilft Ihnen zu sehen, ob der Lichtmodus aktiviert ist oder nicht.

Wenn Sie den Trainingsmodus verlassen, wird der Lichtmodus automatisch deaktiviert.

So kann ein unnötig hoher Batterieverbrauch vermieden werden.

Verfügt mein SC 6.12 auch über eine Alarmfunktion?

Ja, Ihr SC 6.12 verfügt über eine Alarmfunktion.

Ist diese aktiviert, ertönt der Alarm täglich zur eingestellten Zeit.

Ob Sie den Alarm aktiviert haben oder nicht, erkennen Sie am Alarm Symbol (Wecker).

Was ist der Grund, wenn die Anzeige im Display langsam reagiert oder eine Schwarzfärbung zeigt?

Es könnte sein, dass die Betriebstemperatur über- oder unterschritten wurde.

Ausgelegt ist Ihr Sport Computer auf eine Temperatur von 1°C bis 55°C.

Was ist bei einer schwachen Displayanzeige zu tun?

Zu einer schwachen Displayanzeige kann es aufgrund einer zu schwachen Batterie kommen.

Die Batterie sollte dann so schnell wie möglich ausgewechselt werden - Batterietyp CR 2032 (Art.-Nr. 00342).

Wie komme ich an Ersatzteile?

Zubehörteile sind im SIGMA SPORT Webshop erhältlich.